Plakoma

Rechtliches

DATENSCHUTZERKLÄRUNG
Die Geschäftsleitung der Plakoma GmbH, Nalbach-Körprich, misst dem Schutz von Nutzern ihres unter www.plakoma.de abrufbaren Internetangebots einen hohen Stellenwert bei. Daher ist die
Nutzung dieses Internetangebots in der Regel ohne die Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern ein Nutzer – im Folgenden: betroffene Person – besondere Angebote der Plakoma GmbH in
Anspruch nehmen möchte, besteht unter Umständen ein Erfordernis, personenbezogene Daten zu verarbeiten. Eine solche Verarbeitung wird die Plakoma GmbH nur dann vornehmen, wenn entweder eine
gesetzliche Erlaubnis hierfür vorhanden ist oder die betroffene Person aktiv in die Verarbeitung der ihr zuzuordnenden Daten eingewilligt hat.

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten wie z.B. Name, Anschrift, Kontaktinformationen wie etwa Telefonnummer oder E-Mail-Adresse, erfolgt unter Beachtung der sich aus den Bestimmungen
der Verordnung (EU) 679/2016 (Datenschutz-Grundverordnung), sowie den korrespondierenden nationalen Bestimmungen fließenden Vorgaben zum Umgang mit solchen Informationen. Wir möchten
betroffene Personen mit dieser Erklärung über die Art, den Umfang und den Zweck der im Rahmen der Nutzung unseres Internetangebots erhobenen und mitgeteilten personenbezogenen Daten
informieren und über die den betroffenen Personen zustehenden Rechte in Bezug auf diesen Umgang mit ihren Daten aufklären.

Die Plakoma GmbH hat für die Verarbeitung der zuvor genannten Daten Verantwortliche Maßnahmen und Vorkehrungen getroffen, die eine Verarbeitung derselben ohne rechtliche Grundlage
verhindern und die Informationen gegen eine unbefugte Kenntnisnahme absichern sollen. Wir müssen jedoch gleichwohl darauf hinweisen, dass ein lückenloser Schutz der über das Internet
übertragenen Daten technisch nicht realisiert werden kann. Aufgrund dessen halten wir die Möglichkeit offen, uns auf anderen Kommunikationswegen wie z.B. per Post oder Telefon zu
kontaktieren.

Um unsere Verarbeitungstätigkeiten zu erläutern, verwenden wir die auch in den einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung gebrauchten Begriffe in dem
Sinne, wie sie dort gebraucht werden. Wir möchten hierdurch Missverständnisse und Mehrdeutigkeiten vermeiden.

Verantwortlicher für die Verarbeitung der im Zuge der Nutzung des unter www.plakoma.de  abrufbaren Internetangebots erhobenen und mitgeteilten personenbezogenen Daten ist:

Plakoma GmbH
Bahnofstraße 101
66809 Nalbach-Körprich
Telefon: 0 68 38/8608 02
E-Mail: info@plakoma.de

Wir haben einen externen Datenschutzbeauftragten bestellt:
Klaus Hackelberg
GUS-Service GmbH
Der Breite Michelsweg 6
67547 Worms
E-Mail: info@gus-gmbh.de

Jede betroffene Person hat das Recht, sich mit allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren externen Datenschutzbeauftragten zu wenden.

Das Internet-Angebot der Plakoma GmbH verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer
Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten
Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser
kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann die Plakoma GmbH den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer
unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies
verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers
abgelegten Cookie übernommen wird.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der
Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen
gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer
Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Bei jedem Abruf von Inhalten unseres unter der oben genannten Internetadresse bereitgehaltenen Internetangebots durch eine betroffene Person werden aufgrund der Übertragungstechnik eine
Reihe von allgemeinen Informationen und Daten erfasst. Diese Informationen und Daten werden in sog. Server-Log-Files gespeichert. Erfasst können werden:

1.    der Typ des von der betroffenen Person verwendeten Internet-Browsers;
2.    das auf dem Computer, von dem aus die betroffene Person den Zugriff vornimmt, installierte Betriebssystem;
3.    die Internetseite, von der aus die betroffene Person den von ihr verwendeten Computer auf unser Angebot gesteuert hat (sog. „Referrer-URL“);
4.    die Unterseiten, die die betroffene Person innerhalb unseres Internetangebots mit dem von ihr gesteuerten System aufruft;
5.    das Datum und die Uhrzeit, zu der die betroffene Person einen Zugriff auf unser Internetangebot vorgenommen hat;
6.    die Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), die dem Internetanschluss zugeteilt war, über den die betroffene Person Inhalte unseres Internetangebots abgerufen hat;
7.    der Internet-Service-Provider (ISP), der den Internetanschluss, über den Inhalte unseres Internetangebots abgerufen wurden, bereitgestellt hat.

Aus diesen allgemeinen Informationen zieht die Plakoma GmbH ohne weiteres keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Die genannten Informationen werden benötigt, um

1.    die Inhalte unseres Internetangebots korrekt auszuliefern;
2.    die Inhalte unseres Internetangebots sowie die Werbung für dieses zu optimieren;
3.    die dauerhafte Funktionstüchtigkeit der von uns eingesetzten IT-Systeme und unseres Internetangebots zu gewährleisten sowie
4.    Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffs die zur Strafverfolgung erforderlichen Informationen bereitzustellen.

Zur Erreichung dieser Zwecke werden die oben genannten Informationen anonymisiert für die Plakoma GmbH statistisch und darüber hinaus mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die
Datensicherheit für die betroffenen Personen zu gewährleisten und in optimales Schutzniveau herzustellen. Soweit Server-Log-Files bis zum Abschluss der Auswertung zu den genannten Zwecken
gespeichert bleiben, werden sie mit anderen Informationen, die die betroffene Person aktiv mitteilt, nicht zusammengeführt, sondern getrennt von diesen gespeichert.

Die Plakoma GmbH bietet Nutzern die Möglichkeit, einen Newsletter des Unternehmens zu abonnieren. Welche der betroffenen Person zuzuordnenden Daten bei der Bestellung des Newsletters an den
für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der Eingabemaske.

Mittels des Newsletters informiert die Plakoma GmbH die Abonnenten in regelmäßigen Abständen über Angebote und Aktionen. Der Newsletter kann grundsätzlich nur empfangen werden, wenn

1.    die betroffene Person über eine gültige E-Mail-Adresse verfügt und

2.    die betroffene Person sich für den Erhalt des Newsletters registriert hat.

Meldet sich eine betroffene Person erstmalig zum Newsletter an, wird eine Bestätigungs-E-Mail an die erstmalig mitgeteilte E-Mail-Adresse versendet, um die Berechtigung des Eintragenden,
über das E-Mail-Postfach des Empfängers verfügen zu dürfen, nachzuprüfen. Bei der Anmeldung wird aus Gründen der Nachprüfbarkeit und Nachverfolgbarkeit eines etwaigen Missbrauchs die von
dem Internet-Service Provider im Zeitpunkt der Anmeldung an den Anschluss des Nutzers vergebene IP-Adresse und der Zeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Anmeldung gespeichert.

Die zum Zwecke des Newslettersbezuges erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck verwendet. Abonnenten könnten jedoch auch per E-Mail informiert werden, sofern
dies aus Gründen des Betriebes des Newsletterdienstes, der Registrierung für den Erhalt des Newsletters oder bei inhaltlichen sowie technischen Änderungen am Newsletterangebot erforderlich
sein könnte.

Die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für den Newsletterbezug kann von der betroffenen Person jederzeit widerrufen und der Bezug des Newsletters beendet werden. Zum
Zwecke der Abbestellung des Newsletters und des Widerrufs findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Ferner besteht die Möglichkeit, sich auf jedem anderen durch den für die
Verarbeitung Verantwortlichen eröffneten Kommunikationsweg an diesen zu Wenden und die Einstellung des Bezuges sowie den Widerruf zu erklären.

Die Newsletter der Plakoma GmbH sind mit Zählpixeln versehen. Ein Zählpixel ist eine Miniaturgrafik, die in im Format HTML versendete E-Mails eingebettet wird, um eine Analyse der
Reichweite des Newsletters zu ermöglichen. Dadurch wird es für den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen möglich, den Erfolg oder Misserfolg einer Ausgabe des Newsletters zu erkennen,
indem sichtbar wird, ob die betroffene Person den Newsletter geöffnet hat oder nicht und welche in dem Newsletter enthaltenen Links von der betroffenen Person angeklickt wurden.

Die auf die vorbeschriebene Weise erlangten Daten speichert und verwendet die Plakoma GmbH, um ihr Newsletterangebot zu optimieren und den Inhalt künftiger Ausgaben des Newsletters besser
an die Interessen der Abonnenten anzupassen. Die betroffene Person hat das Recht, eine im Double-Opt-In-Verfahren erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Nach einem solchen Widerruf
werden sämtliche der betroffenen Person zuzuordnen Daten gelöscht. Eine Abmeldung vom Newsletter-Abonnement deutet die Plakoma GmbH als Widerruf.

Über das Internetangebot der Plakoma GmbH sind aufgrund gesetzlicher Pflichten Informationen verfügbar, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme sowie eine unmittelbare Kommunikation
mit uns ermöglichen. Ferner erlaubt ein Kontaktformular eine Kontaktaufnahme. Seine Nutzung ist indes nicht verpflichtend. Sofern eine betroffene Person über einen dieser Wege mit uns
Kontakt aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung des Anliegens, das den Anlass der Kontaktaufnahme bildet,
verarbeitet und gespeichert.

Die Plakoma GmbH verarbeitet und speichert personenbezogene Daten nur über denjenigen Zeitraum, der zur Erreichung des Verarbeitungszwecks benötigt wird und innerhalb dessen eine Pflicht
zur Aufbewahrung der Daten aufgrund einer gesetzlichen Bestimmung, an die die Plakoma GmbH gebunden ist, angeordnet ist. Sobald der Speicherzweck entfällt oder die Aufbewahrungsfrist
abgelaufen ist, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Anforderungen gelöscht bzw. eine weitere Verarbeitung der betreffenden Daten eingeschränkt.

Betroffene Personen können sich mit ihren Anliegen den Umgang mit ihren personenbezogenen Daten betreffend an den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen wenden und folgende Rechte
geltend machen:

1.    das Recht, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob der betroffenen Person zuzuordnende Daten durch den Verantwortlichen
verarbeitet werden;

2.    das Recht, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen unentgeltlich Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten der betroffenen Person durch den
Verantwortlichen verarbeitet werden sowie eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten; Folgende Informationen sind der betroffenen Person insbesondere eingeräumt:
a.    die Information über die Verarbeitungszwecke;
b.    die Information über die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
c.    die Information über Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen personenbezogene Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere solche
Empfänger in so genannten Drittstaaten sowie bei internationalen Organisationen und in diesen Fällen auf besondere Anforderung auch die Information über das Bestehen geeigneter Garantien
für den Datenschutz.
d.    soweit möglich die Information über die geplante Dauer der Speicherung personenbezogener Daten oder die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
e.    die Information über das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten der betroffenen Person und das Bestehen eines Rechts auf Einschränkung der
Verarbeitung personenbezogener Daten;
f.    die Information über das Bestehen eines Widerrufsrechts betreffend die Verarbeitung personenbezogener Daten der betroffenen Person durch den für die Datenverarbeitung
Verantwortlichen;
g.    die Information über das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
h.    die Information über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich des Profiling gem. Art. 22 Abs. 1 und 4 der Datenschutz-Grundverordnung und – soweit eine
solche automatisierte Entscheidungsfindung vorgesehen ist – aussagekräftige Informationen über die Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen dieser Verarbeitung für die
betroffene Person;

3.    das Recht, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Berichtigung von die betroffene Person tangierenden, jedoch unrichtigen Daten zu verlangen; das schließt das Recht
mit ein, unter Berücksichtigung der Verarbeitungszwecke die Vervollständigung etwa unvollständiger personenbezogener Daten – ggf. mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen;

4.    das Recht unter den nachfolgend aufgeführten Bedingungen von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung von personenbezogenen Daten der betroffenen Person zu
verlangen, wenn
a.    die Daten für Zwecke erhoben und verarbeitet werden, für die sie nicht (mehr) erforderlich sind;
b.    eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die betroffene Person widerrufen hat oder eine andere Rechtsgrundlage nicht (mehr) besteht;
c.    ein Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die betroffene Person eingelegt wurde und keine vorrangigen Gründe für die Verarbeitung bestehen;
d.    die personenbezogenen Daten der betroffenen Person unrechtmäßig verarbeitet wurden;
e.    eine rechtliche Verpflichtung des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen für die Löschung der betreffenden personenbezogenen Daten der betroffenen Person besteht.

Sofern die personenbezogenen Daten durch die Plakoma GmbH öffentlich gemacht wurden und wir als Verantwortlicher zur Löschung der personenbezogenen Daten gem. Art. 17 Abs. 1 der
Datenschutz-Grundverordnung verpflichtet sind, treffen wir  unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, um andere für die
Datenverarbeitung Verantwortliche, die die veröffentlichten Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung
Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen Daten oder von Kopien oder sonstigen Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht
erforderlich ist.

5.    das Recht, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der nachfolgend aufgeführten Bedingungen erfüllt ist:
a.    die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für die Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die behauptete Unrichtigkeit zu
überprüfen;
b.    die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen
Daten;
c.    der für die Datenverarbeitung Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten der betroffenen Person nicht länger, jedoch benötigt die betroffene Person die betreffenden Daten
noch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen;
d.    die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 der Datenschutz-Grundverordnung eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Interessen
des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen diejenigen der betroffenen Person überwiegen.

6.    das Recht, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen zu verlangen, der betroffenen Person zuzuordnende personenbezogene Daten, die diesem von dieser bereitgestellt wurden, in
einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Die betroffene Person hat zudem das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten einem anderen für eine
Datenverarbeitung Verantwortlichen ohne Behinderung durch die Plakoma GmbH zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung i.S. von Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) bzw. Art. 9 Abs.
2 Buchst. a) der Datenschutz-Grundverordnung beruht oder im Zusammenhang mit einem Vertrag i.S. Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) der Datenschutz-Grundverordnung steht und die Verarbeitung der
betreffenden Daten mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, jedoch nur, wenn die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erfolgt, die im öffentlichen Interesse liegt oder in
Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen übertragen wurde.

Die betroffene Person kann von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen in diesem Zusammenhang verlangen, dass die personenbezogenen Daten, die ihr zuzuordnen sind, direkt von dem für
die Datenverarbeitung Verantwortlichen an den anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit hierzu die technischen Voraussetzungen gegeben sind und hierdurch nicht Rechte und
Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

7.    das Recht, von dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen aufgrund der besonderen persönlichen Situation, in der sich die betroffene Person befindet, jederzeit gegen die
Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, die auf der Grundlage der Regelung in Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) der Datenschutz-Grundverordnung erfolgt, Widerspruch einzulegen.
Dies schließt einen Widerspruch gegen ein mögliches Profiling mit ein.

Die Plakoma GmbH verarbeitet nach einem Widerspruch die betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn es können zwingende schutzwürdige Interessen für die Verarbeitung
nachgewiesen werden, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Ansprüchen.

Soweit personenbezogene Daten zum Zwecke der Direktwerbung verarbeitet werden, hat die betroffene Person das Recht, jederzeit dieser Form der Verarbeitung zu widersprechen. Dies umfasst
auch ein Profiling, das mit dieser Direktwerbung in Verbindung steht. Macht die betroffene Person von dem Widerspruchsrecht Gebrauch, wird die Plakoma GmbH die dieser betroffenen Person
zuzuordnenden personenbezogenen Daten für diese Zwecke nicht länger verarbeiten.

Darüber hinaus hat die betroffene Person das Recht, aufgrund ihrer besonderen persönlichen Situation, einer Verarbeitung ihr zuzuordnender personenbezogener Daten zu Zwecken der
wissenschaftlichen oder historischen Forschung i.S. Art. 89 Abs. 1 der Datenschutz-Grundverordnung verarbeitet werden, zu widersprechen. Eine weitere Verarbeitung der betreffenden
personenbezogenen Daten wird nicht mehr erfolgen, es sei denn, eine solche ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

8.    das Recht, durch den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich eines Profiling – beruhenden
Entscheidung unterworfen zu werden, die gegenüber der betroffenen Person eine rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sondern die Entscheidung
a.    nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages zwischen der betroffenen Person und dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen erforderlich ist, oder
b.    aufgrund von Rechtsvorschriften der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaates, denen der für die Datenverarbeitung Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese
Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person vorgeben, oder
c.    mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Die Plakoma GmbH wird für die Fälle, in denen die betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages zwischen ihr und der betroffenen
Person erforderlich ist oder auf der Grundlage einer Einwilligung der betroffenen Person erfolgt, angemessene Maßnahmen ergreifen, die eine Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der
berechtigten Interessen der betroffenen Person sicherstellen können. Hierzu gehört mindestens das Recht auf ein Einwirken auf den Entscheidungsvorgang durch eine Person seitens des für die
Datenverarbeitung Verantwortlichen sowie die Ermöglichung der Darlegung des eigenen Standpunkts der betroffenen Person gegenüber dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen.

9.    das Recht, gegenüber dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen eine früher erteilte datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung der betroffenen Person zuzuordnender
personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Regelung in Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) der Datenschutz-Grundverordnung, soweit die Plakoma GmbH von der betroffenen Person
eine Einwilligung abfragt.

Ist die Verarbeitung von der betroffenen Person zuzuordnenden personenbezogenen Daten zur Anbahnung, Erfüllung oder Beendigung eines Vertrages mit dem für die Datenverarbeitung
Verantwortlichen erforderlich, so bestimmt sich die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung nach der Regelung in Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) der Datenschutz-Grundverordnung.

Soweit der für die Datenverarbeitung Verantwortliche einer rechtlichen Verpflichtung unterliegt, durch die eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich ist, bestimmt sich die
Zulässigkeit der Datenverarbeitung nach der Bestimmung in Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) der Datenschutz-Grundverordnung.

In seltenen Fällen kann eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.
Dies ist z.B. der Fall, wenn dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen eine Verletzung einer betroffenen Person bekannt wird und medizinische Hilfe durch den für die Datenverarbeitung
Verantwortlichen herbeigerufen werden muss. In solchen sowie in vergleichbaren Fällen beruht die Verarbeitung personenbezogener Daten auf der Vorschrift in Art. 6 Abs. 1 Buchst. d) der
Datenschutz-Grundverordnung.

Schließlich ist der Plakoma GmbH eine Verarbeitung personenbezogener Daten gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) der Datenschutz-Grundverordnung dann gestattet, soweit diese zur Wahrung ihrer
berechtigten Interessen sowie derjenigen eines Dritten erforderlich ist und Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person im Hinblick auf die Vertraulichkeit ihr zuzuordnender
personenbezogener Daten nicht überwiegen. Ein berechtigtes Interesse des für die Datenverarbeitung Verantwortlichen liegt insbesondere dann vor, wenn die Verarbeitung die Durchführung der
Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch unserer Anteilseigner zum Ziel hat.

Die Plakoma GmbH klärt hiermit ausdrücklich darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten teilweise gesetzlich verpflichtend ist. Dies ist z.B. im Bereich des Steuerrechts
der Fall aber auch im Hinblick auf vertragliche Bestimmungen. Ein Vertrag kann mit dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen nur geschlossen werden, wenn die erforderlichen Angaben zum
Vertragspartner als betroffener Person vollständig bereitgestellt werden. Bei Fragen zur Grundlage und zur Erforderlichkeit, ist der für die Datenverarbeitung Verantwortliche auf den oben
angegebenen Kommunikationswegen für Rückfragen zu erreichen.